Sieben Sinne stellt vor

Auf dieser Seite möchten wir Ihnen unsere teils langjährigen Partner, Lieferanten und mittlerweile Freunde vorstellen. Überwiegend regional, aber immer Bio. Transparenz, Fairness und eine partnerschaftliche Zusammenarbeit sind Markenzeichen unser Lieferantenbeziehungen. Lassen Sie sich von unseren Partnern überzeugen, viel Spaß beim Erkunden!

Weiling: Großhandel für den unternehmergeführten Fachhandel
1975 von Bernd Weiling als GmbH gegründet ist der Bio-Großhandel Weiling noch heute ausschließlich in Familienbesitz.  Eine Tatsache, die Unabhängigkeit im unternehmerischen Handeln auch zukünftig gewährleistet: „Wir wollen mit unserem Tun einen wirksamen Beitrag leisten, damit die Menschen auch zukünftig in einer sozial-fairen  und umweltfreundlichen Welt leben können.“
Für 1.000 Kunden ist Weiling ein zuverlässiger Großhändler für knackfrisches Bio-Obst und -Gemüse, feinsten Bio-Käse, frisches Bio-Fleisch, vielfältige Bio-Weine, moderne Molkereiprodukte und ein umfangreiches Trockensortiment sowie wohltuende Naturkosmetik. Weiling bietet insgesamt ein Vollsortiment von über 12.000 Artikeln bester ökologischer Qualität. Täglich frisch geliefert – ausschließlich an den unternehmergeführten Bio-Fachhandel.

Tradition und Fortschritt
Als Bio-Pionier kennt Weiling die Branche und hat sie mit gestaltet – dabei immer im Blick die ursprünglichen Werte der Bio-Bewegung, die sich verändernden Anforderungen des Marktes sowie die Wünsche der Kunden. Über 40 Jahre Erfahrung begleiten Kreativität und Innovationskraft bei der Umsetzung neuer Lösungen und Wege. Einer davon ist bioladen*, eine Marke, die Weiling exklusiv für seine Kunden handelt.

Auf Augenhöhe
Weiling bietet sowohl seinen Kunden als auch seinen Lieferanten und anderen Geschäftspartnern Partnerschaften, die nicht einschränken sondern unterstützen. Denn Weiling bedeutet auch: Von Menschen für Menschen, Verantwortung und Zuverlässigkeit.

Dienstleistungen
Neben der Belieferung mit Biolebensmitteln bietet Weiling seinen Kunden auch Service.
In der Akademie können die Kunden zwischen 36 verschiedenen Seminaren wählen.
Die Marketing-Abteilung stellt Hilfen für den täglichen Verkauf, die Information oder für besondere Ereignisse wie Jubiläen zur Verfügung.
Die Abteilung Ladenentwicklung unterstützt bei Neugründung, Erweiterung oder Umzug.
Weiling betreibt keine Einzelhandelsfilialen und kein Franchising, sondern legt großen Wert auf Unabhängigkeit.

Maria Rosenhauer, Maitzborn

EU-zertifiziert, Kräuter, Erdbeeren, Blumen. Essbare Blüten

Als landwirtschaftliches Kleinunternehmen sind wir mit ca. 2,5 ha Land wohl richtig betitelt. Bisher haben wir uns den Blumen verschrieben, probieren aber auch Kräuter und Gemüse aus. Schon im zweiten Jahr haben wir unser Blumen-Sortiment erweitert und werden circa 40 verschiedene Blumenarten auf unserem Acker pflanzen und säen. Zum Teil können wir aus dem letzten Jahr selbst vermehrtes Saatgut verwenden, ansonsten nutzen wir samenfestes Biosaatgut.

Hier eine kleine Auswahl aus unserem Sortiment: Sommerrittersporn, Löwenmäulchen, Bechermalve, Ringelblume, Sonnenblume, Bunte Wucherblume, Schleierkraut, Schopfsalbei, Schöngesicht, Drachenkopf, Tagetes, orage und rosa Cosmea, Sonnenflügel, Strohblumen…

Hunsrücker Bio Gemüse, Neuerkirch

Wir sind ein kleiner vielfältiger Bioland-Gemüsebetrieb im Hunsrück. Unser Gemüse wächst auf zwei Hektar Freiland und Folientunneln im Külztal zwischen Bach und Wiesen fernab der Autobahnen.
Wir legen grossen Wert auf Vielseitigkeit, Geschmack und samenfeste Sorten. Auch die Jungpflanzen ziehen wir selbst.
Neben fast allen Gemüsearten sind die Schwerpunkte Bunte Salate und besondere Tomaten.

Biolandhof Weckmüller, Wimmersbacher Hof

Der Biolandhof Weckmüller liegt idyllisch am Rande des Wimmersbacher Hofs, nicht weit entfernt von der Nunkirche.

Erbaut wurde der Hof der Familie 1844 als 7. Hofhaus der Siedlung, auf dem von Beginn an Landwirtschaft betrieben wurde.

Auf dem Hof leben 110 Rinder, davon 60 Milchkühe, denen angrenzend an ihren Stall 20 Hektar Weidefläche zur Verfügung stehen. Die Bioland-Milch wird an die Upländer Bauernmolkerei geliefert.
Ein weiterer Erwerbszweig ist der Kartoffelanbau. Dieser entwickelte sich im Laufe der Zeit aus einer ursprünglichen Selbstversorgung. Unsere lagerfähigen Kartoffeln Regina und Belana entfalten durch den Anbau in dem Hunsrücker Schieferboden einen interessanten vielfältigen Geschmack. Sie sind vorwiegend festkochend, gelbfleischig und zeichnen sich durch eine glatte, feine Schale aus; vielfältig verwendbar für Gratin, Kartoffelsalat, Ofenkartoffeln, Pell- und Salzkartoffeln, Back- und Bratkartoffeln.

Einen interessanten Artikel zum Biolandhof Weckmüller finden Sie auf der Bioland-Website.

BITZ-Streuobstinitiative Hunsrück e.V.

Die BITZ-Streuobstinitiative Hunsrück e.V. wurde im September 1997 gegründet. Der Zweck des Vereins ist die Förderung und der Schutz von Streuobstwiesen bzw. des Hochstammobstanbaus in der Region und damit der Erhalt und die Pflege der Kulturlandschaft. Dafür hat die BITZ ein Nutzungskonzept entwickelt, das auch die Pflege des Grünlandes mit einbezieht. Insbesondere durch den Schnitt der Altbäume kommen gut besonnte und ausgereifte Früchte in die Vertragskelterei, so dass wir einen wohlschmeckenden BITZ Apfelsaft erhalten. BITZ ist Hunsrücker Mundart und heißt wörtlich „Grasstück“. Es handelt sich dabei traditionell um eine Wiese mit Obstbäumen am Dorfrand. Unser Markenzeichen BITZ ist als Wortmarke beim Patent- und Markenamt in München eingetragen.
Wir arbeiten nach den Richtlinien der EG-Öko Verordnung. In unserem Verein kann jeder Mitglied werden und mit einem Jahresbeitrag von 20,-€ unsere Arbeit zum Erhalt der regionalen Streuobstwiesen unterstützen.
Unsere Säfte vermarkten wir hauptsächlich über die regionale Gastronomie und die Bio-Läden der Umgebung. Wir freuen uns sehr, dass der Bioladen Sieben Sinne in Simmern seit Jahren unsere Säfte in seinem Sortiment führt und damit unsere Arbeit rund um den Erhalt der Streuobstwiesen unterstützt.

Bioland-Hof Petra & Stefan Schneider, Reich

montags und donnerstags Brot

Wir bewirtschaften im Nebenerwerb einen Bauernhof im Hunsrück, den wir 1988 auf biologischen Anbau umgestellt haben. Seit 1992 sind wir Mitglied bei Bioland. Wir, das sind der Betriebsleiter Stefan Schneider und seine Frau Petra und viele Familienmitglieder.

Montags und jetzt auch wieder donnerstags werden auf Vorbestellung in der hofeigenen Backstube zwei Vollkorn-Brotsorten gebacken. Hierbei wird selbst angebautes Getreide frisch gemahlen und mit traditioneller Sauerteigführung verarbeitet.

Demeter-Hof Ternis, Sargenroth

donnerstags Brot

1976 haben wir, Werner u. Hannelore Ternis biol.-dyn. angefangen. Seit 1985 sind wir beim Demeter-Bund. Ich war 44 Jahre in Simmern auf dem Wochenmarkt mit Käse und später auch mit unseren Produkten aus der Landwirtschaft unter anderem mit unserem selbst gebackenen Vollkornbrot.
Ich freue mich, dass ich auch heute noch nach so vielen Jahren den Bioladen Sieben Sinne beliefern darf.

Biolandhof Sehnenmühle, Riegenroth

verschiedene Wurstwaren vom Rind und Schwein

Urkundlichen Aufzeichnungen zufolge erbaute eine Familie Sehn bereits Ende des 17. Jahrhunderts in Steinbach eine Kornmühle. Die Familie Mayer stammt ursprünglich aus dem Hochwald bei Morbach und kaufte das Anwesen 1954.

Korn wurde hier schon lange nicht mehr gemahlen – statt dessen kamen im Laufe der Zeit immer mehr Anbauflächen und Gebäude dazu. So entstand schließlich ein landwirtschaftlicher Betrieb, der nunmehr in der dritten Generation von uns bewirtschaftet wird.

Unser Biolandhof Sehnenmühle liegt mitten im malerischen Hunsrück, umgeben von Wiesen und Weiden, zwischen den Orten Riegenroth, Steinbach und Kisselbach.

Demeterhof Lehnmühle, Dörrebach

Quark, Joghurt, Käse

Unser Hof liegt unterhalb des Dorfes Dörrebach am Südrand des herrlichen Soonwaldes.
1991 wurde der Hof Lehnmühle von der Familie Falk gekauft. Inzwischen werden rund 92 ha Nutzfläche biologisch-dynamisch bewirtschaftet.
Davon ca. 72 ha Grünland, 20 ha Ackerbau, Fruchtfolge: Kleegras-, Kleegras-Triticale-Wintererbsen-, und Dinkel-Roggen-Hafer mit Kleegrasuntersaat.
Tierhaltung – 24 Milchkühe, schwarbuntes Niederungsrind, Braunvieh und Rotbunt.

Wir haben uns bewusst für eine vielfältige Landwirtschaft im Einklang mit der Natur entschieden.
Im Mittelpunkt steht dabei, einen geschlossenen Kreislauf aus Boden, Pflanze, Tier und Mensch zu erreichen.

Die Pflege der Erde durch den Erhalt der Bodenfruchtbarkeit und der Artenvielfalt, aber auch die Gestaltung von Natur und Landschaft zählen zu unseren größten Aufgaben.
Nur so können wir eine Steigerung der Lebensqualität erreichen und unsere Mitmenschen mit gesunden Lebensmitteln von besonders hoher Qualität versorgen.

Biolandhof Sehnenmühle, Riegenroth

verschiedene Wurstwaren vom Rind und Schwein

Urkundlichen Aufzeichnungen zufolge erbaute eine Familie Sehn bereits Ende des 17. Jahrhunderts in Steinbach eine Kornmühle. Die Familie Mayer stammt ursprünglich aus dem Hochwald bei Morbach und kaufte das Anwesen 1954.

Korn wurde hier schon lange nicht mehr gemahlen – statt dessen kamen im Laufe der Zeit immer mehr Anbauflächen und Gebäude dazu. So entstand schließlich ein landwirtschaftlicher Betrieb, der nunmehr in der dritten Generation von uns bewirtschaftet wird.

Unser Biolandhof Sehnenmühle liegt mitten im malerischen Hunsrück, umgeben von Wiesen und Weiden, zwischen den Orten Riegenroth, Steinbach und Kisselbach.

Demeter-Imkerei Michol, Ockenheim

Wir arbeiten in unserer Imkerei, die seit 1996 existiert, nach den strengen Richtlinien des Demeter-Verbandes. Der Ansatz der Demeter-Imker unterscheidet sich von den üblichen Betriebsweisen in der Imkerei und allen anderen Arten der Bio-Imkerei grundlegend, da er ausnahmslos ist und sich dem Lebensrhythmus der Bienen völlig unterordnet. Nicht der Ertrag steht im Vordergrund, sondern das Lebewesen Biene. Daher dürfen unsere Bienen sich ganz nach ihren natürlichen Bedürfnissen entwickeln und vermehren sich ausschließlich über den natürlichen Schwarmtrieb. Auch ihren Wabenbau errichten unsere Bienen aus ihrer eigenen Kraft.

Auf diese Weise erzeugen unsere Bienen einen hochwertigen regionalen Honig, der Sie die Vielfalt unserer Pflanzenwelt schmecken lässt. Unser Honig wird bienenstockwarm geerntet und noch vor dem Ende des natürlichen Kristallisationsprozesses in Honiggläser abgefüllt. So erhalten Sie einen naturbelassenen enzymaktiven Honig, dem keine zusätzliche Wärme zugeführt wird. Auf diese Weise bleiben die natürlichen Inhaltsstoffe erhalten. Da wir in unserer Imkerei auf kurze Wege und Qualität setzen, haben wir uns sehr gefreut den Bioladen Sieben Sinne von Elisabeth Seegert im Hunsrück beliefern zu dürfen, da auch hier besonders auf die Hochwertigkeit und Qualität der erzeugten Lebensmittel geachtet wird.

Biolandhof Sehnenmühle, Riegenroth

Dosenwurst (Rind und Schwein), Rapsöl

Urkundlichen Aufzeichnungen zufolge erbaute eine Familie Sehn bereits Ende des 17. Jahrhunderts in Steinbach eine Kornmühle. Die Familie Mayer stammt ursprünglich aus dem Hochwald bei Morbach und kaufte das Anwesen 1954.

Korn wurde hier schon lange nicht mehr gemahlen – statt dessen kamen im Laufe der Zeit immer mehr Anbauflächen und Gebäude dazu. So entstand schließlich ein landwirtschaftlicher Betrieb, der nunmehr in der dritten Generation von uns bewirtschaftet wird.

Unser Biolandhof Sehnenmühle liegt mitten im malerischen Hunsrück, umgeben von Wiesen und Weiden, zwischen den Orten Riegenroth, Steinbach und Kisselbach.

Bitz Hunsrücker Streuobstinitiative e.V., Ellern

EU-Zertifizierung, Apfelsaft, Apfel-Holundersaft

Die BITZ-Streuobstinitiative Hunsrück e.V. wurde im September 1997 gegründet. Der Zweck des Vereins ist die Förderung und der Schutz von Streuobstwiesen bzw. des Hochstammobstanbaus in der Region und damit der Erhalt und die Pflege der Kulturlandschaft. Dafür hat die BITZ ein Nutzungskonzept entwickelt, das auch die Pflege des Grünlandes mit einbezieht. Insbesondere durch den Schnitt der Altbäume kommen gut besonnte und ausgereifte Früchte in die Vertragskelterei, so dass wir einen wohlschmeckenden BITZ Apfelsaft erhalten. BITZ ist Hunsrücker Mundart und heißt wörtlich „Grasstück“. Es handelt sich dabei traditionell um eine Wiese mit Obstbäumen am Dorfrand. Unser Markenzeichen BITZ ist als Wortmarke beim Patent- und Markenamt in München eingetragen.
Wir arbeiten nach den Richtlinien der EG-Öko Verordnung. In unserem Verein kann jeder Mitglied werden und mit einem Jahresbeitrag von 20,-€ unsere Arbeit zum Erhalt der regionalen Streuobstwiesen unterstützen.
Unsere Säfte vermarkten wir hauptsächlich über die regionale Gastronomie und die Bio-Läden der Umgebung. Wir freuen uns sehr, dass der Bioladen Sieben Sinne in Simmern seit Jahren unsere Säfte in seinem Sortiment führt und damit unsere Arbeit rund um den Erhalt der Streuobstwiesen unterstützt.

Sekthof Sieben, Dorsheim / Nahe

EU-zertifiziert
Wir veredeln regionale Bio-Weine zu feinen Sekten voller Esprit und ausgeprägtem Rebsortencharakter. Wir freuen uns, Ihnen im Naturkostladen Sieben Sinne unsere regionalen Sekte direkt anbieten zu können. Als Begleiter zu genussreichem Essen, zum Anstoßen bei feierlichen Anlässen oder einfach als Belohnung nach einem schaffensreichen Tag.

Der Sekt mit Rebhölzchen und Papierkapsel, mit Sonderedition “Hunsricker Ims Cuvée“.

Demeterhof Lehnmühle, Dörrebach

Weichkäse, Schnittkäse, Hartkäse

Unser Hof liegt unterhalb des Dorfes Dörrebach am Südrand des herrlichen Soonwaldes.
1991 wurde der Hof Lehnmühle von der Familie Falk gekauft. Inzwischen werden rund 92 ha Nutzfläche biologisch-dynamisch bewirtschaftet.
Davon ca. 72 ha Grünland, 20 ha Ackerbau, Fruchtfolge: Kleegras-, Kleegras-Triticale-Wintererbsen-, und Dinkel-Roggen-Hafer mit Kleegrasuntersaat.
Tierhaltung – 24 Milchkühe, schwarbuntes Niederungsrind, Braunvieh und Rotbunt.

Wir haben uns bewusst für eine vielfältige Landwirtschaft im Einklang mit der Natur entschieden.
Im Mittelpunkt steht dabei, einen geschlossenen Kreislauf aus Boden, Pflanze, Tier und Mensch zu erreichen.

Die Pflege der Erde durch den Erhalt der Bodenfruchtbarkeit und der Artenvielfalt, aber auch die Gestaltung von Natur und Landschaft zählen zu unseren größten Aufgaben.
Nur so können wir eine Steigerung der Lebensqualität erreichen und unsere Mitmenschen mit gesunden Lebensmitteln von besonders hoher Qualität versorgen.

Töpferei auf der Heide, Ingrid & Frank Jung

Aus dieser Töpferei im Soonwald kommen die Käseplatten, die unsere Käsetheke verschönern.

Feuer und Flamme. Immer fasziniert vom kreativen Prozess beim Drehen oder Aufbauen der Gefäße mit dem Anspruch an maximale Qualität und Gebrauchsfähigkeit. Ein homogenes Gestaltungskonzept in allen Teilen ermöglicht Kombinationen und Ergänzungen in der Zukunft.

Partner & Freunde | Sieben Sinne - Simmern